Genussmenü MS
Saisonal orientiertes, modernes und
kreatives Menü in 5 Gängen.
Unsere Speisekarte »

Ruhetag: Do ganztags, Fr bis 17:30 Uhr

+49 (0) 7669 91010
info@gasthaus-zum-kreuz.de
 
 



Im Oktober 1796 kam es auf dem Hohlen Graben zum letzten bedeutenden Gefecht zwischen Franzosen und Kaiserlichen.

1804 übernahm der Sohn Nikolaus Kreutz das Wirtshaus. Er war Wirt und Glockengießer. 1810 erwarb Schmied Lorenz Ruf durch Versteigerung das Wirtshaus. 1842 Übergabe an Schwiegersohn Alois Wehrle. Auf den Kreuzwirt Johann Hermann seit 1848 folgte Ferdinand Kienzler aus Neukirch.

1871 erwarb Nikolaus Hog vom Pfisterhof (bisher Unterhändler in Polen) die Wirtschaft, die sein Sohn Josef nach dem Brand von 1921 wieder aufbaute. Seit 1936 führt die aus Gütenbach und Furtwangen stammende Familie Schwer die Tradition Schwarzwälder Gastlichkeit weiter. Eine Bestätigung Ihrer gastronomischen Arbeit erhielt die Gastwirtsfamilie im Oktober 1986, als Bundespräsident Richard von Weizäcker bei ihr einkehrte.

« zurück